Am 26.09.2013, ab 18:00 Uhr, absolvierte die U9 ein Pokalspiel. Der Gegner hieß SV Frielingsdorf. Bekannt war, dass der Gegner ein anderes Kaliber, wie der Gegner in der Meisterschaft (SV Hermesdorf) war.

 

Unsere U9 musste leider krankheitsbedingt auf den Stammtorwart Moritz Kranenberg verzichten.

 

Eine gute Alternative war…….nun, was soll ich sagen…ich musste eine Nacht meine Gedanken machen…meine Gedanken rotierten und rotierten..jedesmal blieben die Gedanken bei Niklas Eichert hängen.

 

 

Nach einer kurzen Aufwärmphase sollte das Spiel beginnen. Der Anpfiff erfolgte und unsere Kinder begannen sehr viel versprechend. Giannis Konstantinidis eroberte den Ball und schoß. Den Ball konnte der gegnerische Torwart abwehren.

 

Tja, das war es aber auch. Ich glaube mit dem Schuß vom Gianni hat die Mannschaft ihr Pulver verschossen. Die U9 funktionierte nicht wie ein Uhrwerk. Die komplette erste Halbzeit war in meinen Augen katastrophal. Im Endeffekt war klar wo die Ursache gelegen hatte. Die Kinder waren sich zu sicher. Sie waren überrascht, dass auf einmal ein anderer Gegner als vergangenen Samstag auf dem Platz gestanden hatte.

 

 

 

SV Frielingsdorf konnte mit dem Ball umgehen. Niklas gab als Torwart sein Bestes. Man hatte gemerkt, dass er selten, fast nie im Tor gestanden hatte. Kleine Unsicherheiten beim Ballfangen bescherten dem Gegner gute Torchancen. So stand es schnell zu Halbzeit 4:1 für SV Frielingsdorf. Arda Hasan machte zwischenzeitlich das 1:1.

 

 

Eigentlich hatte ich vor, aufgrund der misserablen 1. Halbzeit, eine Standpauke zu halten. Ich gab das Wort aber den Co-Trainern. Ich hingegen musste kurz in mich kehren und entfernte mich von den Kindern.

 

In der Halbzeitpause wechselten wir den Torwart. Ins Tor begab sich nun Johannes Kräuter. Er machte ebenfalls seine Sache als Torwart gut. Aber auch hier stellten wir schnell fest, dass er noch nie zwischen den Pfosten gestanden hatte.

 

 

Die 2. Halbzeit begann etwas vielversprechender. Die U9 kämpfte. Waren sie aufgewacht? Haben sie zur gewohnten Stärke zurückgefunden? Weit gefehlt. Es war nur ein kleines Strohfeuer. Ok, zumindest war die 2. Halbzeit viel viel besser als die 1. Halbzeit.

 

Ich darf vorwegnehmen, das Spiel endete 8:2 für SV Frielingsdorf. Unseren zweiten Treffer erzielte Emirhan Vural. Übrigens, Emirhan hat ab jetzt einen neuen Spitznamen. Nämlich der Lächler! Ich weiß zwar nicht warum, aber Emirhan lacht, wenn er den Ball hinterher jagt. Vielleicht ist es die Vorfreude des bevorstehenden Schusses. Nur er weiß, warum!

 

 

Es war ein verdienter Sieg von SV Frielingsdorf! Die U9 von Borussia Derschlag wünscht dem Gegner im weiteren Verlauf des Wettbewerbs viel Glück!

 

 

So Kinder unserer U9:

 

„Hartes Training ist angesagt!“

 

 

Mannschaft:

 

Niklas Eichert, Johannes Kräuter, Ilker Ilhan, Eren Yanaz, Mert Semerci, Giannis Konstantinidis, Jerome Haupt, Abdulrahman Ece, Emirhan Vural, Arda Hasan

 

 

Tore:

 

Arda (1), Emirhan (1)