…und danach knallten die Korken…

 

2013_06_12_U_13_borussia_duemmlinghausen_01

 

[12.06.2013 von S.R.] Im letzten Spiel reisten die Spieler der U13 zu den Nachbarn nach Dümmlinghausen. Das letzte Spiel sollte noch einmal genutzt werden zu zeigen was man kann und um die Saison positiv zu beenden. Sehr zur Freude der Trainer war der gesamte Kader anwesend. Egal ob mit oder ohne Trikot – die Stimmung war super.

 

Bei blauen Himmel und Sonnenschein, konnte es pünktlich losgehen. Unsere Jungs taten sich sehr schwer gegen das gegnerische Team. Der Ball lief zwar, aber zu viele Einzelaktionen endeten beim Gegner. Am liebsten hätten die Trainer nach drei Minuten schon eine Auszeit genommen um die Spieler wach zu rütteln. Einfache Doppelpässe funktioniert nicht, nach der Ballabgabe wurde nicht mehr weiter mitgespielt und die Laufbereitschaft ließ zu wünschen übrig. Das hatten sich die zahlreich mitgereisten Eltern, Fans und vor allem Trainer anders vorgestellt. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld erreichte der Ball von außen Said in der Mitte der sich mit einem Schuss versuchte. Der Torhüter konnte diesen aber parieren. Zu seinem Pech genau vor die Füße von Devin der den Ball sicher und flach in der langen Ecke versenkte. Neuer Spielstand 0:1.

 


Mit dem Tor dachten eigentlich alle anwesenden „okay. Jetzt wird es besser“. Aber leider wurden wir eines besseren belehrt. Das 1:0 brachte keine Sicherheit und Ruhe in die Mannschaft. Zudem wurden Chancen vor dem Tor sorglos vergeben. Erst in der 15. Spielminute mal wieder ein sehenswerter Spielzug mit Torerfolg. Hasan brachte den Ball von außen an den 16ner. Dort stand Mika der aber den Überblick behielt und den Ball auf den besser positionierten Jannis durch lies. Neuer Spielstand 0:2 für die Borussia.
Es musste etwas passieren. Die Trainer stellten kurzer Hand die Mannschaft etwas um und wechselten aus. Neu dabei der „verlorene Sohn“ Rafael Olk. Nach ein paar Jahren Pause, ist er wieder Teil der Mannschaft und durfte im Derschlag-Dress auflaufen. Nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung konnte er dann auch sein Können unter Beweis stellen. Nach einem Freistoß von Zeki in der 23. Spielminute knallte Rafi diesen mit einer Direktabnahme dem Torwart am langen Pfosten um die Ohren. Sauberes Ding und was für ein Einstand. Neuer Spielstand 0:3.
Der Spielverlauf und das Spielerische besserte sich aus Sicht der Derschlager. Mit seinem zweiten Treffer erhöhte Jannis, nach einem schönen Pass von Zeki, das Ergebnis auf 0:4. Man sah nun auch dass die Spieler mehr bei der Sache waren. Nach einer Hereingabe von Mika in den 16ner wurde das Handspiel des Dümmlinghausener Spielers nicht abgepfiffen. Zeki war der erste der schaltete und im Eins gegen Eins  die Oberhand behielt und den nächsten Treffer erzielte. 29. Spielminute. Neuer Spielstand und damit auch das Halbzeitergebnis 0:5 für Derschlag.

 

 

Die Ansprache in der Halbzeit ließ keine Zweifel offen. Das Ergebnis war zwar eindeutig, aber in keinster Weise zufriedenstellend. Von allen Spielern wurde mehr erwartet. Die nächsten 30 Minuten sollten nochmal genutzt werden alles raus zu holen. Wie zu erwarten liefen die ersten Minuten alles andere als spielbestimmend für Derschlag. Wieder waren es die Einzelaktionen die einem fließendem Spielverlauf das Genick brachen. Erst durch einen Standard konnten wir einen weiteren Treffer erzielen. Nach einer Ecke von Mika war es unser „Kopfballungeheuer“ Oguzhan der den Ball sicher im Tor versenkte. Neuer Spielstand 6:0.
Die Laufbereitschaft, das Engagement und das Spielerische stiegen mit dem weiteren Verlauf. Immer wieder und wieder wurde das gegnerische Tor gestürmt. Leider scheiterten wir nun nur noch an uns selber indem wir zig Chancen achtlos vergaben.  Wir könnten jetzt fast die gesamte Mannschaft aufzählen, denn fast jeder hatten den nächsten Treffer auf dem Fuß gehabt. Erst in der 48. Spielminute gab es nochmal ein Tor zu bejubeln. Nach einem sehr schönen Zusammenspiel im Mittelfeld konnte Zeki im zweiten Versuch seinen zweiten Treffer des Tages erzielen. In den verbleibenden zwölf Minuten gab es keine Nennwerten Spielzüge oder Torschüsse mehr. Oder!? Oh nein, jetzt hätten wir fast vergessen Said zu erwähnen!!! Wer nicht selber dabei war wird uns jetzt wahrscheinlich nicht glauben! Folgendes Szenario: Said hat den Ball in der gegnerischen Hälfte erobert. Er läuft und läuft und läuft. Macht sich auf den Weg in den gegnerischen 16ner. Er spielt einen Spieler aus, dann noch einen zweiten. Er kommt kurz ins straucheln, aber der Ball klebt an seinen Füßen so dass auch Spieler Nummer drei und vier „nass gemacht“ werden. Dann steht nur noch der Torwart vor ihm. Es zieht ihn aber aus irgendwelchen Gründen nach rechts und klärt den Ball neben dem Pfosten zum Abstoß. Unsichere Blicke an der Linie. Aber alle haben dasselbe gesehen. KEIN Tor für die Borussia. Lieber Said, im Training wären das zehn Liegestütze gewesenJ. Daran werden wir noch arbeiten.

 

 

Das Spiel endete somit 0:7 für Derschlag. Die Freude der Spieler war groß. Eine sehr erfolgreiche Saison ist zu Ende gegangen. Die Mannschaft hat sich sehr gut verkauft und kann stolz auf seine geleistete Arbeit sein.

 

 

Mit Abpfiff war aber  noch nicht alles vorbei. Denn die Trainer hatten noch die ein oder andere Überraschung für die Kinder. Mit einer Sektdusche (Kindersektdusche) wurde gestartet. Jeder konnte sich austoben und einmal wie die Großen die Korken knallen lassen. Nach der Dusche wurde jeder Spieler mit einem Aufstiegshirt beschenkt. Dann ging es weiter mit einem Autocorso, Übergabe der Meisterschale und einem Staffelsiegerkuchen.
Aber, da Bilder mehr als tausend Worte sprechen schaut es euch selber an.

 

 

Noch ein paar letzte Worte: an dieser Stelle wollen wir noch einmal ALLEN Danken. Wir als Trainer sind sehr dankbar für die geleistete Mannschaftsleistung und dem Zusammenhalt in der Mannschaft. Jungs, vielen vielen Dank für die tolle, erfolgreiche und klasse Saison!!! Danke!
Danke auch an die Eltern! Ohne euch wäre das alles nicht machbar und möglich. DANKE, DANKE, DANKE!!!!! Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Saison mit euch!

 

 

Die Mannschaft:
Julian Seinsche, Issa Agrien, Sean Loepprich, Devin Korn, Mika Linscheid, Said Ismaail, Zeki Kara Memet Moumin, Jonas Vignizou, Rafael Olk, Hasan Kourou Achmet, Atakan Sali Oglu, Jannis Ley, Panagiotis Deltsidis, Emre Hasan

 

 

Die Torschützen:
0:1 Devin (7´)
0:2 Jannis (15´)
0:3 Rafael (23´)
0:4 Jannis (25´)
0:5 Zeki (29´)
0:6 Oguzhan (37´)
0:7 Zeki (48´)