Klarer Sieg auch ohne 3 Stammspieler

 

[27.11.2012 von F.C.] Nach zwei verlorenen Punkten in Homburg-Bröltal war die Borussia zur Widergutmachung verdammt. Erschwerend kam allerdings hinzu, dass kurz vor dem Spiel drei Stammspieler ihren Einsatz absagen mussten. So kam es schließlich dazu, dass wir eine Abwehrreihe aufstellten, die es in dieser Kombination bisher noch nicht gegeben hatte. Nach fünf Spielminuten konnte man zwar den ersten Treffer verzeichnen, doch diese schöne Kombination zwischen Panagiotis und Hasan war leider auch nur das einzige Mal wo sie ihr spielerisches Talent unter Beweis stellten.Die spielerische Leichtigkeit und die pure Freude am Spielen ließen sie völligvermissen. Wenige Minuten vor der Halbzeit schaffte es Mika durch einen Distanzschuss die Führung auszubauen. Die Borussia war zwar klar überlegen, konnte uns Trainer und Zuschauer jedoch nicht überzeugen.

 

 

Erst in der zweiten Halbzeit spielten unsere Jungs befreit au. Plötzlich überschlugen sich die Ereignisse und Torchancen. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff klingelte es erneut im gegnerischen Tor. Ein Pass in die Gasse von Said, konnte von Zeki perfekt mitgenommen und abgeschlossen werden. 3:0 für die Borussia. Nun schien der Knoten endlich geplatzt zu sein! Weitere zwei Minuten später schoss Devin beherzt auf das gegnerische Tor, der Ball wurde aber noch von einem heranstürmenden Verteidiger unhaltbar für den Torwart abgefälscht. In der 44. und 51. Minute konnte Mika zwei weitere Treffer erzielen und den Endstand von 6:0 perfekt machen. Unsere neu zusammengewürfelte Abwehr stand meist ganz solide, konnte sich aber im Notfall auf unseren Torhüter Julian verlassen, der zwei sehenswerte Paraden bot als er den Stürmer jeweils in einer „Eins-gegen-Eins“ Situation ganz alt aussehen ließ.

 

Die Torschützen:
1:0Hasan (5´)
2:0Mika (25´)
3:0Zeki (32´)
4:0 Eigentor (34´)
5:0 Mika (44´)
6:0Mika (51´)

 

Die Mannschaft:
Julian Seinsche, Panagiotis Deltsidis, Issa Agrien, Hasan Kourou Achmet, Emre Hasan, Mika Linscheid, Said Ismaail, Devin Korn, Jannis Ley, Koray Göksen, Furkan Mutlu