Am 12. Januar stand für die U13-Junioren das erste Hallenturnier statt. Mit nur einem Hallentraining als Vorbereitung ging für die Borussia nach Reichshof.
Auf dem Plan standen die gegnerischen Mannschaften des TuS Lindlar, VfL Leverkusen, VSV Wenden und VfL Engelskirchen.

Der erste Gegner des Turniers hieß VfL Engelskirchen. Es dauerte nur wenige Sekunden nach Anpfiff und unsere Kicker waren auch gleich 1:0 im Rückstand. Fehlende Körperspannung und Einsatz sorgten dafür dass der erste Schuss aufs Tor auch direkt ein Volltreffer war. Die Jungs standen völlig neben sich. So ging es dann auch im Winterschlaf weiter, denn nur wenige Minuten später konnte der VfL erneut einnetzen.
Jetzt hieß es Zähne zusammen beißen und die restliche Spielzeit überstehen.
Aber aufgehen stand nicht auf dem Plan. Es machte anscheint in den Köpfen „klick“ und man konnte sich  noch ein 2:2 erkämpfen.

 

 

Im Spiel Nummer zwei stand den Borussen der VSV Wenden gegenüber. Spielerisch konnten wir etwas zulegen. Dennoch war es keine überzeugende Leistung. Die Worte Generalprobe für das eigene Turnier am folgenden Sonntag prallte an den Spielern einfach ab. Weder der Kampfeinsatz noch die Körpersprache ließ auf gutes hoffen.
Dennoch gelang es den Kickern leichte Oberhand zu gewinnen und durch nur einen Treffer in der Partie konnte das Spiel mit 1:0 gewonnen werden.

Im dritten Vorrundenspiel musste die Borussia gegen den TuS Lindlar ran. Wenige angesprochene Defizite wurden versucht zu verbessern. Das Ergebnis war aber für die beiden Trainer eher unbefriedigend. Mit vier bisher erzielten Punkten konnten Trainer, Zuschauer und Spieler nicht zufrieden sein. Wahrscheinlich lag es auch an der frühen Zeit – Treffen war bereits um 8.20 Uhr – das die Leistung einfach nicht stimmte oder abzurufen war. Irgendwie gelang es der Borussia dann aber doch den ersten Treffer dieser Partie zu erzielen. Kurz vor Schluss wurde es auf beiden Seiten noch einmal spannend. Noch 20 Sekunden zu spielen. Die Spieler spürten die Hektik. Leider schienen sie aber dann mit Blick auf die Uhr das Spielfeld bereits als Sieger verlassen zu haben, so dass zehn Sekunden vor Schluss der TuS trotz Manndeckung den Ausgleich erzielte.

Im letzten Gruppenspiel galt es nun den VfL Leverkusen zu besiegen um als Erster der Gruppe A die Vorrunde zu beenden. Doch leider konnte die Borussia keine große Steigerung in ihrem Spiel aufzeigen. Wieder ging ein Spiel mit 1:1 zu Ende.

Somit hieß es im Halbfinale Borussia Derschlag gegen den RS 19 Waldbröl. Waldbröl beendete die Gruppe B als Gruppen Erster und hatte bis dato noch keine Punkte gelassen.
Den Trainern war dies bewusst und somit wurde defensiver aufgestellt. Es sollte sich als richtig heraus stellen. Denn die Abwehr hielt stand und erfüllte seine Aufgaben gut. Mit nur zwei etwas offensiv aufgestellten Spielern war es nun mehr Arbeit nach vorne. Aber auch das ging nun besser. Wiederum reichte der Borussia ein einziger Treffer um ins Finale einzuziehen.

Im Finale standen sich wiederum die Mannschaften von Wenden und Derschlag gegenüber. Lange Zeit war das Niveau auf beiden Seiten gleich. Chancen wurden erarbeitet und beide Mannschaften wollten den Pokal mit nach Hause nehmen.
Nach acht Minuten Spielzeit konnte sich aber unsere Spieler als Sieger feiern lassen. Wieder einmal ein einiges Tor brachte den Turniersieg.

Trotz sehr mäßigen und unbefriedigenden Leistung konnte das Hallenturnier des TuS Reichshof als Erster beendet werden. Mit dem nächsten anstehenden eigenen Turnier hoffen aber vor allem die Trainer dass es auch ansehnlicher wird.
Auf geht´s Jungs. Findet wieder in eure Form!

 

Torschützen:
4x Jannis
2x Devin
1x Mika

 

Die Mannschaft:
Julian Seinsche, Zeki Kara Memet Moumin, Sean Loepprich, Mika Linscheid, Jannis Ley, Jonas Vignizou, Devin Korn, Sezer Moustafa, Hasan Kourou Achmet