Am Freitag, dem 07.06.2013, um 17:00 Uhr, fand für die U8 das vorletzte Nachholspiel statt. Der Gegner hieß VfR Marienhagen. Trotz des schlechten Abschneidens von Marienhagen in der laufenden Frühjahrssaison der Staffel Ost 1 ist in meinen Augen kein Gegner zu unterschätzen.

Die Kinder wurden auf das Spiel eingestellt und nach einer kurzen Aufwärmphase begann das Spiel.

 

Wie immer begann unsere U8 dominierend und direkt in den ersten Spielminuten konnten einige Torchancen erarbeitet werden. Es dauerte nicht lange und Arda konnte in der 4. Minute eine Torchance erfolgreich verwerten.

Aufgrund der hohen Temperaturen wünschte der gegnerische Trainer nach der Hälfte der 1. Halbzeit eine kurze Trinkpause. Als fairer Gastgeber wurde dieser Wunsch dem Gegner gewährt.

Nachdem die 1. Halbzeit weiter gespielt werden konnte, stand plötzlich ein anderer Gegner auf dem Platz. Marienhagen besaß die Oberhand. In den letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit glich Marienhagen aus und kurze Zeit später erzielten sie den Führungstreffer. Zur Halbzeit stand es 1:2.

Mir war bewußt, dass der Spielfluß unserer Kinder durch die Pause unterbrochen wurde. In der 2. Halbzeit sollte es anders laufen. Mittlerweile verdeckten einige Wolken die Sonne. Für die Kinder war es angenehmer zu spielen.

 

 

 

Die 2. Halbzeit begann. Unsere Kinder begannen erneut dominierend. Marienhagen besaß nur eine Taktik. Weite Bälle von der Abwehr in Richtung unseren Tores. Viele Torchancen wurden von unserer U8 erarbeitet. Unsere Spielzüge variierten, mal von außen oder manchmal auch durch die Mitte.

Jerome Haupt, unsere Mauer in der Abwehr, startete wie so oft von hinten einen Angriff. Ein, zwei und drei Gegner wurden ausgespielt und zum Schluß besaß er noch die Kraft auf das gegnerische Tor zu schießen. Der Ball landete in die Maschen des gegnerischen Tores. Der Ausgleichstreffer wurde erzielt.

Unsere Kinder hörten aber nicht auf. Sie stürmten weiter in Richtung gegnerischem Tor. Es dauerte nicht lange und der Führungstreffer durch Nikos Tsatmas wurde erzielt. Es stand 3:2 für unsere U8.

Der Trainer der Gegner verlangte nach einer erneuten Pause. Ich brauchte nicht überlegen. Unsere Kinder hatten ihren Spielfluss wieder gefunden. Jetzt war ich halt ein schlechter Gastgeber. Ich verneinte.

 

Marienhagen konterte nur mit weiten Bälle aus der eigenen Abwehr. So wurde leider von Liri ein hoher Ball unterschätzt und landete in unserem Tor. Es stand 3:3. Trotzdem stürmten die Kinder weiter in Richtung gegnerischen Tor. Der Marienhagener Torwart zeigte enorme Paraden. Viele Tore wurden dadurch verhindert.

Einen hohen Ball konnte der Marienhagener Torwart nicht festhalten und ließ in nach vorne abklatschen. Die Situation erkannte Arda Hasan rechtzeitig und köpfte den Ball vor dem heranstürmenden Marienhagener Torwart ins Tor. Jawohl, jawohl der Führungstreffer wurde erzielt. Es stand 4:3 für unsere U8.

Es waren noch ein paar Minuten zu spielen und unsere Kinder stürmten weiter in Richtung gegnerischen Tor. Der Gegner hatte nichts mehr entgegen zu setzen. Läuferisch waren unsere Kinder stark im Vorteil.

Kurz vor dem Ende der Partie nahm Robin Adler aus ca. 20 m den Ball Volley. Der Ball landete in den oberen linken Winkel des gegnerischen Tores. Was für ein Traumtor.

Danach war Ende. Nach einer super spielerischen Leistung konnte das Spiel verdient 5:3 gewonnen werden. Kinder, ich bin stolz auf Euch.

Die Kinder haben nicht nur spielerisch sehr vieles gelernt, nein sie können jetzt auch wie ihre großen Vorbilder richtig feiern. In der Umkleidekabine war „der Bär los“.

Bekannte Siegeshymnen wurden minutenlang von den Kindern eingestimmt. Der WAHNSINN diese Kinder!!!

 

Tore: Arda Hasan (2), Nikos Tsatmas (1), Jerome Haupt (1), Robin Adler (1)