…Titelverteidigung knapp gescheitert…

 

2013_01_30_derschlager_jugendzauber_001 

 

[30.01.2013 von S.R.] Am Sonntag den 20. Januar gab es die 4. Auflage des „Derschlager Jugendzaubers“ zu bestaunen. Der „kleine Bruder“ stand seinem großen Bruder dem „Budenzauber“ in nichts nach. Die Sporthalle am Epelberg war trotz plötzlichem Schneefall gut gefüllt. Mit musikalischer Unterstützung kämpften zehn Mannschaften um den heiß begehrten Wanderpokal, der schon einige namenhafte Stationen aufweisen kann (2010 – FV Wiehl, 2011 – Fortuna Düsseldorf, 2012 – FC Borussia Derschlag). Neben dem Wanderpokal gab es auch wie jedes Jahr ein heißes Rennen um die Wahl des besten Torhüters und den Torschützenkönig. Des Weiteren sollte auch dieses Jahr wieder jeder Spieler eine Medaille erhalten.  

 

Neben der reichen Auswahl an Speisen und Getränken war wieder eine große Tombola aufgebaut, deren Gewinne das ein oder andere Kinderherz höher schlagen ließ.

 

 

Als wäre das ganze drum herum nicht schon spannend genug erwischten unsere jungen Fußballer einen richtigen „Sahnetag“ und verwöhnten die Zuschauer mit tollem Hallenfußball. In der Gruppe A standen sich die Mannschaften des 1.FFC Bergisch Gladbach, SV Wiedenest, VfR Marienhagen, SC Drohlshagen und dem Gastgeber + Titelverteidiger FC Borussia Derschlag gegenüber. In der Gruppe B standen sich die Mannschaften des RSV Listertal, FV Wiehl 2000, VfL Engelskirchen, SSV Elspe und dem  SSV 08 Bergneustadt gegenüber.

 

Unsere U13 begann die „Operation Titelverteidigung“ direkt mit einer Härteprüfung gegen Bergisch Gladbach. Nach nur wenigen Minuten mussten unsere jungen Kicker mal wieder einem Rückstand hinterher laufen. Doch innerhalb kürzester Zeit gelang es ihnen die Partie zu drehen. Sie sammelten durch ein 2:1 die ersten 3 Punkte ein. Im zweiten Spiel gelang es erst in der Schlussminute gegen den VfR Marienhagen zu treffen und sich durch ein 1:0 den nächsten 3er zu sichern. Auch Drohlshagen musste sich mit 2:0 geschlagen geben. Die Ausgangslage konnte vor dem letzten Gruppenspiel also nicht besser sein. Mit 9 Punkten aus 3 Spielen fehlte uns also nur noch 1 Punkt um sicher im Finale zu stehen. Wie groß der Wille war ins Finale einzuziehen sah man im letzten Gruppenspiel gegen Wiedenest. In kurzen Abständen ballerten sich unser jungen wilden ins Finale und erzielten mit einem souveränen 6:0 den höchsten Turniersieg.

 

In der Gruppe B konnte sich der RSV Listertal für das Spiel um Platz 3 qualifizieren und gewann das kleine Finale auch gegen den SC Drolshagen. Im Finale standen sich dann unsere Kicker dem FV Wiehl gegenüber. In einem packenden und spannenden Finale waren beide Mannschaften gleich auf. Lediglich die Effizienz vor dem Tor war entscheidend. Fassungslosigkeit machte sich in den Gesichtern der jungen Borussen breit als sie mit ansehen mussten, wie der Torhüter des FV Wiehl immer wieder im letzten Moment seine Fingerspitzen an den Ball bekam und so  vier 100%ige Torchancen vereitelte. So endete die Begegnung mit einem 3:0 Sieg für den FV Wiehl 2000. Das deutliche Ergebnis spiegelt allerdings nicht den Spielverlauf wieder. Aber so ist nun einmal der Fußball! Das mussten dann auch unsere jungen Derschlager erfahren, die sich mit einer guten Leistung und erhobenen Hauptes als Zweiter verabschiedeten. Trotz der großen Enttäuschung zeigte sich der Gastgeber als fairer Verlierer und gratulierte dem FV Wiehl zu einem verdienten Turniersieg.

 

Der FV Wiehl konnte sich nun bereits zum zweiten Mal den heiß begehrten Wanderpokal sichern.

 

Zum besten Torwart wurde Patrick Sobolewski vom SSV Bergneustadt gewählt.
Der Torschützenkönig war am Ende Tolga Kaya vom FV Wiehl 2000.

 

Im Namen des FC Borussia Derschlag möchten wir uns bei allen teilnehmenden Mannschaften für ein spektakuläres Fußballevent bedanken und hoffen Sie im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

 

Ein weiterer Dank geht an die vielen Helfer die außerhalb des Spielfeldes tätig waren und ohne die ein solches Turnier gar nicht hätte stattfinden können.  

 

Jungs, lasst den Kopf nicht hängen! Ihr habt eine tolle Leistung gezeigt.

 

Der Held beweist sich nicht allein im Gewinnen einer Schlacht, sondern auch im ertragen einer Niederlage!

 

Wir sind stolz auf euch!!!

 

Die Mannschaft:
Julian Seinsche, Panagiotis Deltsidis, Hasan Kourou Achmet, Oguzhan Celik, Sean Loepprich, Issa Agrien, Mika Linscheid, Zeki Kara Memet Moumin, Devin Korn, Jannis Ley, Silas Giebeler,
Sezer Moustafa, Said Ismaail