D-Junioren auch weiterhin im Geschäft im Kampf um die Meisterschaft.

 

[11.04.2013 von S.R.] Am Dienstagabend konnte nach mehrfachem Verlegen nun endlich das Meisterschaftsspiel gegen den SSV Hochwald stattfinden. Die Mission war klar. Ein Sieg musste her um auch weiterhin im Rennen der Meisterschaft zu bleiben. Mit etwas Verzögerung pfiff der Jungschiedsrichter um 18.09 Uhr dann die Partie an.
Direkt von der ersten Sekunde waren unsere Spieler hellwach, organisiert und Laufstark. So war es dann auch in der ersten Minute Zeki der nach einem langen Ball über die gegnerische Abwehr den Ball im Tor versenkte. Mit dem frühen 1:0 im Rücken ließ es sich sehr befreit spielen. Bereits in der zweiten Minute konnten wir durch Devin mit einem 2:0 den Vorsprung weiter ausbauen. Mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld von Jonas auf Zeki konnte auch hier die Abwehr schnell überbrückt werden, so dass Devin nach dem Querpass die Murmel nur noch ins Eck schieben musste. Auch weiter machte die Borussia Druck auf das gegnerische Tor. Der Druck wurde immer wieder erhöht und auch unsere Abwehr stand in den ersten Minuten sehr gut und ließ nichts zu. Im Verlauf eines weiteren Angriffes wurde Zeki dann im 16ner zu Fall gebracht. Die Entscheidung war klar: Elfmeter. Said stand dem Torhüter gegenüber. Pfiff. Schuss und der Torhüter wehrte den Ball ab. Zu unserem Glück passte Jannis auf und konnte im Nachschuss den Ball im Tor versenken. Somit stand es nach sieben Minuten 3:0. Dennoch ging es weiter. Zweikämpfe wurden gewonnen, die Außenläufer Hasan und Jannis immer wieder ins Spiel mit eingebunden und Chance um Chance erspielt. Nach einem Abschlag des Hochwalder Torwarts wurde der Ball im Mittelfeld durch Said erobert und nach einem kurzen Dribbling „durch die Gasse“ zu Jannis gespielt.

 

Dieser hatte einen guten Riecher und suchte den direkten Weg zum Tor und schraubte das Ergebnis in der 19. Minute auf 4:0 hoch. Nach diesem Treffer ließen aber Konzentration, Laufbereitschaft und der Einsatz nach. Fehler im Mittelfeld gaben dem Gegner die Chance immer wieder einen Angriff zu starten, so dass wir auch gezwungen waren den Ball zur Ecke zu klären und somit dem Gegner eine Chance zum Gegentreffer lieferten. Trotz dem nachlassenden Einsatz konnten wir in der 23. Spielminute noch ein weiteres Tor von Said bejubeln. Nach dem Jannis über die Außenbahn bis an den 16ner gelaufen war legte er den Ball auf Said ab der nach einem längeren Dribbling dann den Ball ins Tor schoss. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit war es dann Atakan (er war erst zwei Minuten zu vor eingewechselt worden), der sich selber durch sein Mitlaufen mit einem Tor belohnte. Somit gingen wir mit einem 6:0 in die Halbzeitpause.
Mit heißem Tee und auch kalten Getränken stärkten sich unsere Spieler für die zweite Halbzeit. Auch hier wurden wieder klare Worte und Aufgaben vergeben. Noch eine Schüppe drauf legen und mit einem guten Ergebnis das Feld nach weiteren 30 Minuten verlassen. Somit waren die Erwartungen der Trainer klar ausgesprochen und definiert.
Trotz klarer Worte in der Pause  schafften es unsere Spieler ein anderes Gesicht ihrer Spielweise den Trainern und Zuschauern zu zeigen. Wie ausgewechselt. Einfache Pässe über ein paar Meter kamen nicht an, Positionen wurden nicht gehalten, Bälle zu spät gespielt so dass er beim Gegner landete. Mit unseren Fehlern machten wir den Gegner stärker und das zeigte sich auch im Spielverlauf. Nur noch wenige Ansätze nach vorne waren das Ergebnis. Wenn wir den Weg dann aber doch mal in den gegnerischen 16ner fanden fehlte am Ende die Konzentration oder einfach mal den Kopf zu heben um den Ball sicher im Tor zu versenken. Auch eine Auszeit konnte die Spieler nicht mehr wachrütteln. Nach 30 Minuten Spielzeit in der zweiten Halbzeit blieb es beim 6:0 für die Borussia.
Fazit: Nach einer starken ersten Halbzeit war das Spiel in den Köpfen schon abgehakt. Aber  gegen stärkere Gegner reicht diese Einstellung nicht.

Die Mannschaft:
Julian Seinsche, Panagiotis Deltsidis, Oguzhan Celik, Sean Loepprich, Hasan Kourou Achmet, Jonas Vignizou, Said Ismaail, Jannis Ley, Devin Korn, Zeki Kara Memet Moumin, Atakan Salim Oglou, Sezer Moustafa, Hasan Usta

Die Torschützen:
1:0 Zeki (1´)
2:0 Devin (2´)
3:0 Jannis (7´)
4:0 Jannis (19´)
5:0 Said (23´)
6:0 Atakan (30´)