Bärenstarke Partie schon zum Auftakt

 

[23.01.2013 von M.H.] Sicherlich überraschend aber letztlich verdient holen sich die Borussen-Jungs den Sieg beim mit zwölf Mannschaften besetzten und vom VfR Marienfeld ausgerichteten Hallenturnier. Gegen überwiegend höherklassige Konkurrenz aus den Fussballkreisen Köln, Bonn und Sieg setzt man sich als einziger bergischer Vertreter im Endspiel nach 7m-Schiessen durch.
 
 
Gleich im Auftaktspiel liefert die Mannschaft eine bärenstarke Partie ab und schlägt den langjährigen Bezirksligisten SV Allner Bödingen mit 4 : 1. Nach zwei umkämpften und spannenden, aber torlosen Spielen gegen den Gastgeber und den SSV Ostheim steht man als Gruppensieger fest. Die anschließende Auslosung der Halbfinalspiele zwischen den drei Gruppenersten und dem besten Gruppenzweiten beschert den Sonderligisten FV Bonn-Endenich als Gegner. Durch zwei Tore in der Endphase einer nicht minder spannenden Partie behält man am Ende mit 2 : 0 die Oberhand und trifft im Endspiel auf die SpVg Porz. Der letztjährige Bezirksligist, der bis dahin alle seine Spiele gewinnen konnte, gilt als klarer Favorit. Mit einer erneut souveränen Abwehrleistung, einem sicheren Torhüter und gefährlichen Kontern halten die Jungs nicht nur die Partie offen sondern haben auch die besseren Chancen. Zudem wird ihnen kurz vor dem Ende das vermeintliche Siegtor wegen angeblicher Torwartbehinderung aberkannt, eine sehr fragwürdige Entscheidung. Nach zehn torlosen und hitzigen Minuten, in denen wir uns aber immer vorbildlich verhalten haben, entscheidet ein 7m-Schiessen über den Turniersieg. Dabei wird Torhüter Safak Gültekin zum umjubelten Helden. Nach drei gehaltenen Schüssen und einem verwandelten 7m durch Tobias Ley steht Borussia Derschlag als Sieger fest und die Jungs werden für eine starke Leistung und ein diszipliniertes Verhalten völlig zu Recht mit dem Siegerpokal belohnt. Herauszuheben ist vielleicht noch, im gesamten Turnierverlauf incl. 7m-Schiessen nur ein einziges Gegentor kassiert zu haben.
 
Am Erfolg beteiligt waren folgende Spieler: Safak Gültekin, Benjamin Schmitz, Justin Wagner, Maximilian Theiß, Jonas Heimann, Sebastian Halbe, Carlos Hidalgo Moreno, Tobias Ley und Rinor Stubella.