Auch 2013 sorgte der Derschlager Budenzauber für eine volle Halle

 

2013_06_01_derschlager-budenzauber_001

 

Auch der 26. Budenzauber war nach seiner Jubiläumsveranstaltung im vergangenen, das erstmals auf Kunstrasen ausgetragen wurde, auch in diesem Jahr wieder ein absoluter Publikumsmagnet. Lange wurde in der Planungsphase darüber diskutiert, ob wir das Kostenrisiko, ein weiteres Jahr das Turnier mit Kunstrasen zu veranstalten, tragen wollen. Am Ende der Diskussion hatten wir uns im Vorstand darauf verständigt, das der Charakter der Einmaligkeit der Jubiläumsveranstaltung erhalten bleiben soll.

 

Das Planungsteam hat auch in diesem Jahr wieder einen hervorragenden Job geleistet. Da in der Presse die Namen etwas kurz geraten, hier noch einmal unser persönlichen Dank an Olaf Zepper und Dimi Wirschke, die an den beiden Tagen mit ihren Mannschaften für die Bewirtung verantwortlich waren. Das Gleiche gilt auch für Andreas Koch, der Mann der Brötchenhälften, der nicht nur für das Belegen Brötchen, sondern auch für die Planung und Beschaffung der dafür erforderlichen Materialien verantwortlich war. Auch unser neuer Vorsitzende Steffen Fastenrodt spielt schon seit Jahren eine tragende Rolle in der Organisation und ist verantwortlich für den gesamten Auf- und Abbau an den beiden Turniertagen. Das Gleiche gilt für Bernd Müller der mit seinem Team den gesamten Wertmarken- und Eintrittskarten-verkauf seit Jahren organisiert. Auch Peter Wagner sollte nicht unerwähnt bleiben, da er ja der Vater des Budenzaubers ist und seit 26 Jahren das Vergnügen hat, Jahr für Jahr ein attraktives Teilnehmerfeld auf die Beine zu stellen und auch hierfür die Rahmenbedingungen schaffen muss, damit das Ganze finanzierbar bleibt. Auch sein bewährtes Team hinter dem Mikrofon und an der Musik, ist unverzichtbar. Nicht vergessen wollen wir unsere hübschen Mädels, die in der Cafeteria unsere Gäste mit Kaffee und Kuchen jedes Jahr aufs Beste versorgen.

 

Auch in diesem Jahr hat uns das Derschlager Rote Kreuz mit ihrem jungen Team hervorragend unterstützt. Erstmals wurden die Außentüren im Kabinenbereich kontrolliert, da in der Vergangenheit mehrere Zuschauer sich einen unberechtigten Zugang verschafft hatten. Ironie des Schicksals an diesem Tag war, dass der Herr der Einlassbänder, Bernd Müller, auf diesem Weg die Halle verlassen hatte und auf dem Rückweg glaubte, er käme auf selbigen wieder rein. Die Jungs machten einen perfekten Job. Kein Bändchen kein Zugang. Hinter einem Pfeiler versteckt beobachtete Thorsten Wigger, Chef Truppe, diese Szene und bog sich vor Lachen. So muss Organisation funktionieren, auch wenn man sich dabei selbst in seinem eigenen Netz verfängt.

 

Als weiteres Highlight wurde in diesem Jahr der Budenzauber auf der Homepage von Oberberg aktuell live übertragen. Gemeinsam mit Björn Loos von Oberberg-aktuell und Benny Braun wurden die technischen Rahmenbedingungen geschaffen, um das Projekt als Prototyp für zukünftige Events zu testen. Damit das Ganze überhaupt gestartet werden konnte, wurden von Ralf Lau von der Fa. DRAGO einige 100 Meter Lan-Kabel vom Vereinsheim in die Sporthalle verlegt.

 

Neben dem sportlich hervorragenden Teilnehmerfeld, einer vollbesetzten Halle und toller Stimmung, hier geht unserer besonderer Dank an die Fans von Sportfreunde Siegen die mit verschiedenen Choreographien richtig Leben in die Bude gebrachten, hätte es ein perfekter Tag werden können. Leider mussten auch wir erfahren, dass es immer wieder ein paar Unbelehrbare gibt, die solche Veranstaltungen nutzen, um ihre Emotionen zum falschen Zeitpunkt auszuleben. Die Diskussionen, die schon seit Monaten zwischen Bundesliga und ihren Fans geführt werden, im Bezug auf einen Verhaltenskodex, haben jetzt auch die unteren Spielklassen erreicht. Damit wir in der Zukunft weiterhin solche Veranstaltungen anbieten können, sind alle Beteiligten gefordert, das gilt im Besonderen für Spieler, Trainer und Fans. Fußball braucht Emotionen aber keine Provokationen. Hier sollten sich alle etwas zurücknehmen, damit der Spaß im Vordergrund bleibt. Keiner will zusätzliche Ordner oder noch schlimmer, Gitter vor die Tribünen setzten, um das Stürmen auf das Spielfeld zu verhindern. Das würde diese Veranstaltung kaputt machen. In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei Uwe Schlegelmilch bedanken, der uns die Bilder vom Budenzauber zur Verfügung gestellt hat. Wir zeigen u.a. auch die Bilder von den unerfreulichen Aktionen einiger sogenannter Fans, damit sich der neutrale Beobachter ein eigenes Bild machen kann.

 

Das diese Aktionen nicht zu einem Eklat geführt haben, ist der souveränen Leitung der beiden Schiedsrichter Waldemar Ebel und Markus Stenzel zu verdanken. Wir freuen als Veranstalter, dass wir diese Beiden Jahr für Jahr in Derschlag als Schiedsrichter begrüßen dürfen. Sie sind mit ihrer Erfahrung ein Garant für einen sportlichen Verlauf.

 

Sportlich wurde in den lokalen Medien schon ausführlich über die Veranstaltung berichtet. Aus Chronistenpflicht nachstehend noch einmal alle Gruppenspiele und Endrundenspiele.

2013_06_01_derschlager-budenzauber_092

 

 

Wichtige Informationen

03.01.2017, ab 16:00 Uhr
C-Junioren

04.01.2017, ab 14:00 Uhr
E-Junioren

04.01.2017, ab 18:00 Uhr
B-Junioren

05.01.2017, ab 14:00 Uhr
D2-Junioren

05.01.2017, ab 18:00 Uhr
D1-Junioren

06.01.2017, ab 14:00 Uhr
F-Junioren

06.01.2017, ab 18:00 Uhr
A-Junioren