Monats-Archive: Mai 2014

 

2014_05_25_borussia_derschlag_tilburg_40

Diese Tour ist auf der Spaßskala wieder ganz oben anzusiedeln. Alles war langfristig mit einem hohen Aufwand an Organisation durch unseren Vorsitzenden Steffen Fastenrodt geplant mit dem Ergebnis, dass am Ende alles ein bisschen anders kam.

 

Gestartet wurde mit acht Kisten warmen Bier (im Bohlebus waren definitiv zwei Kisten warmes Bier, vielleicht wurde bei der Verteilung auch manipuliert). Die vereinbarte Pause auf einem Rastplatz zur Aufnahme der mitgenommen Fleischwurst scheiterte an der fehlenden Kommunikation untereinander.

Vier neunsitzige Busse und drei PKW´s hatten zwar ein Navi oder einen ausgedruckten Routenplan, und alle Handynummern der einzelnen Fahrer aber keinen fixen Punkt, wo man sich treffen wollte. So wurde zwar wild miteinander telefoniert aber an dem angepeilten Zwischenstopp war entweder eine Gruppe schon vorbei oder die anderen Gruppen irgendwo zwischen Tilburg und Derschlag. So trudelten dann auch die Gruppen in den beiden gebuchten Hotels irgendwann ein.

 

Im Hotel Mercure entstand noch eine größere Irritation, da zwar 33 Betten gebucht waren aber die Verteilung der Zimmer Seitens der Hotelführung aus organisatorischen Gründen geändert wurde. Diese Info wurde zwar an Steffen per Email mitgeteilt, von ihm aber nicht gelesen. Jeder kennt ja die handgeschriebenen Listen von Steffen. Mehrfach gefaltet auf Portemonaiegröße, dunkel eingerissene Knickkanten durch mehrfaches aus- und ineinander falten. Jetzt hatte die mehrfach umgeschriebene Namensliste Null Wert. Aus neun Dreifachzimmern und drei Doppelzimmer wurden jetzt drei Dreifachzimmer und zwölf Doppelzimmer. Da der Chef nach einer Stunde Wartezeit immer noch nicht da war und der Rückstau der Wartenden im größer wurde, musste Bernd Müller notgedrungen einspringen, damit das Ganze nicht im Chaos versank. Es mussten neue Koalitionen gebildet werden. Die ganze Zimmerordnung war auf den Kopf gestellt. Freundschaften drohten zu zerbrechen, da die gewünschten Partner auf andere Zimmer verteilt wurden. Aber irgendwie hatte sich alles in Wohlgefallen aufgelöst. Irgendwann kam auch Steffen und es musste viel Überzeugungsarbeit geleistet werden, dass die Veränderungen vom Hotel doch eigentlich ein Vorteil und kein Nachteil für unsere Reisegruppe waren. Später hörte man ihm rumbrummeln, dass das doch alles Schei….e mit den Emails sei. Es wäre doch besser, wenn man das am Telefon bespricht!! (sh. Zwischenstop Essen fassen).

 

Weiterlesen

 

Die U9 nahm im Frühjahr 2014 in der Staffel Ost 2 teil. In der gleichen Staffel befanden sich folgende Mannschaften:

  • Nümbrecht
  • TuS Homburg-Bröltal
  • VfR Marienhagen
  • SpVg. Dümmlinghausen-Bernberg
  • TSV Ründeroth
  • SV Hermesdorf
  • 1. FC Gummersbach

 

Ich darf vorwegnehmen bis auf das Spiel gegen 1. FC Gummersbach (2:2) haben wir alle anderen Spiele klar und deutlich gewonnen. Es waren auch zweistellige Ergebnisse zu verzeichnen.

 

Die Entwicklung unserer U9 hat mich sehr überrascht, denn die Herbstsaison 2013 welche katastrophal absolviert worden war, nichts Gutes für die Zukunft deutete. Die harte Arbeit und die herrschende Disziplin in der Mannschaft brachten den gewünschten Erfolg.

Es wurden sehr schöne Spielzüge gespielt und die Gegner wurden regelrecht ausgekontert. Die Abwehr stand wie ein Bollwerk und ließ kaum Fehler zu. Aber wir dürfen nicht vergessen, die Kinder sind gerade mal 9 und 10 Jahre, sogar einige noch 8 Jahre (Jahrgänge 2006 und 2007) alt. Klar können sie nicht fehlerfrei ein Spiel bestehen, dies können ja nicht einmal die Profis.

Trotzdem zeigten die Kinder Biss und Ehrgeiz. Der Siegeswille war da. Ohne diese Eigenschaften kann ein Fußballspiel nicht gewonnen werden.

 

Ich werde jetzt hier nicht jedes einzelne Spiel der Kinder bewerten. Nur das Spiel gegen TSV Ründeroth möchte ich hier kurz erwähnen hinsichtlich der guten und positiven Eigenschaften der Kinder.

Das Spiel gegen Ründeroth fand am 17.05.2014 bei uns daheim statt. Gegen diesen Gegner hatten wir bis dato noch nie gespielt. Demzufolge konnte über die Stärke oder Schwächen des Gegners nichts gesagt werden.

Die 1. Halbzeit ist schnell erzählt: 0:3 für Ründeroth. Eine katastrophale 1. Halbzeit unserer Kinder. In der Pause fand ich wohl die richtigen Worte denn die Kinder zeigten in der 2. Halbzeit den fehlenden Siegeswillen. Sie zeigten den erwähnten Biss. Den Biss den ich in der 1. Halbzeit vermisst hatte.

Letztendlich endete das Spiel 6:4 für unsere Kinder. Die gesamte Mannschaft bäumte sich auf und spielte den Gegner an die Wand. Drei Spieler, hier Giannis Konstantinidis, Arda Hasan und Apo Ece legten den Grundstein für den mehr als verdienten Sieg.

 

Jetzt ist die Saison vorbei. Endlich Ruhe. Nein, weit gefehlt. Es kommen noch einige Turniere vor den Sommerferien. Erst in den Sommerferien können wir sagen jetzt ist erst einmal für ein paar Wochen Ruhe!

Auch wir Trainer benötigen eine Ruhepause, eine schöpferische Pause!

 

Auf diesem Wege, bis zum nächsten Mal! Bis zur Herbstsaison 2014, wo sich unsere U9 als U10 präsentieren darf! Bin gespannt.

 

 

Wer nicht weiß was am Wochenende los ist:

Unsere Seniorenteams spielen wie folgt:

Samstag , den 10.5.14   13.30 Uhr FC Windhagen — Borussia Derschlag III

Samstag, den 10.5.14   17.00 Uhr RS 19 Waldbröl — Borussia Derschlag II

Sonntag, den 11.5.14   15.00 Uhr SSV Süng — Borussia Derschlag

Sonntag, den 11.5.14 17.00 Uhr   Damen TuS Homburg-Bröltal — Borussia Derschlag

Montag, den 12.5.14 19.30 Uhr   Ü32 Halbfinale SV Heiligenhaus — Borussia Derschlag

Es wäre schön, wenn möglichst viele Fans unsere Mannschaften auswärts unterstützen würden.

Die Mannschaften freuen sich über jeden Fan.

 

Wichtige Informationen

04.06.2016, ab vormittag
D-Junioren 9er Turnier Jahrgang 2003/2004

04.06.2016, ab Mittag
C-Junioren 11er Turnier Jahrgang 2002 u. jünger

04.06..2016, ab Nachmittag
B-Junioren 11er Turnier Jahragng 2000 u. jünger

05.06.2016, ab Vormittag
F-Junioren 7er Turnier Jahrgang 2007/2008

05.06.2016, ab Nachmittag
E-Junioren 7er Turnier Jahrgang 2005/2006